German Reading Lesson - Im Kaufhaus - Department Store

German Reading Selection for Beginners

Learn to read German with this lesson for beginners. The conversation revolves around shopping at a department store. It is at a mid-beginner to advanced beginner level.

Instructions: Read the selection for comprehension, then answer the questions that follow. A glossary of the words used follows the reading selection.

Im Kaufhaus​ - Ein Lesestück für Anfänger

von Brigitte Dubiel

 Kim kommt aus dem Bundesstaat Illinois.

Zur Zeit wohnt sie als Austauschschülerin bei einer deutschen Familie. Es ist Samstag nachmittag. Sabine, die Tochter, fragt Kim: „Was möchtest du gerne hier machen?“

Kim antwortet: „Am liebsten möchte ich einkaufen gehen. Das heißt ‘shopping’ bei uns.“

Sabine: „Ja klar, das machen wir! Ich gehe auch gern einkaufen! Wann willst du denn gehen?“

Kim: „Morgen vielleicht, geht das?“

Sabine: „Morgen? Nein, das geht nicht. Morgen sind alle Geschäfte geschlossen.“

Kim: „Geschlossen? Aber warum denn?“

Sabine: „Morgen ist doch Sonntag. Sonntags sind alle Läden in Deutschland geschlossen.“

Kim: „Das ist aber komisch! Können wir vielleicht heute noch gehen?“

Sabine: „Nein, das geht auch nicht. Es ist ja schon halb fünf, und samstags machen die Geschäfte um 16 Uhr zu.“

Kim: „Vielleicht dann am Montag?“

Sabine: „Ja, das wird schon klappen. Wir gehen zu Hertie, die machen um halb zehn auf.“

Montag morgen:

Sabine: „Am besten nehmen wir die Straßenbahn.

Es ist immer schwer, einen Parkplatz zu finden.“

Kim: „Oh toll! Ich bin noch nie mit der Straßenbahn gefahren!“

Sabine: „Was willst du denn kaufen?“

Kim: „Ich muss meinem kleinen Bruder ein deutsches T-Shirt kaufen. Es soll typisch deutsch sein!“

Sabine: „Na, wir werden schon etwas finden. So, hier ist unsere Haltestelle und direkt gegenüber ist das Kaufhaus Hertie.“

Kim: „Wow!

Das ist ja schon fast ein Wolkenkratzer! Wieviele Stockwerke hat das Gebäude denn?“

Sabine: „Es hat sieben Etagen. Wohin willst du denn zuerst?“

Kim: „Wo ist denn die Kinderkleidungsabteilung? Ich sehe nur »DAMENMODE« und »HERRENMODE«.“

Sabine: „Kindermode gibt es, glaube ich, im ersten Untergeschoss.“

Kim: „Hier ist eine Rolltreppe. Können wir die nehmen?“

Sabine: „Ja sicher. Schau mal, es gibt T-shirts im Ausverkauf! Da haben wir ja Glück!“

Kim: „Hier ist eins mit dem Brandenburger Tor darauf! Ist das nicht super?“

Sabine: „Hm. Wie wär's mit diesem? Da ist die ganze Landkarte von Deutschland drauf!“

Kim: „Die sind ja ziemlich teuer, aber ich nehme beide. In Chicago gibt es so was sicher nicht.“

Sabine: „Das stimmt. Ich muss mir auch noch ein Paar Jeans kaufen. Da fahren wir mit dem Aufzug in den ersten Stock.“

Kim: „Und danach in den siebten Stock, wo das Restaurant ist! Ich habe nämlich schon wieder Hunger. Einkaufen macht hungrig.“

AUDIO for this reading selection.

Glossar - Im Kaufhaus
zur Zeit at this time
Austauschschüler(in) exchange student
am liebsten most (best) of all
Geschäfte businesses, stores
   das Geschäft business
geschlossen closed
Läden shops, stores
   der Laden shop, store
komisch odd, strange, funny
das wird klappen that will work
Hertie a German Kaufhaus chain
aufmachen (sep. v.) to open
(noch) nie never
die Haltestelle bus/streetcar stop
gegenüber across from, opposite
der Wolkenkratzer skyscraper
das Untergeschoss subfloor, basement floor
das Gebäude building
die Rolltreppe escalator
im Ausverkauf on sale
die Landkarte map
ziemlich teuer pretty expensive
der Aufzug elevator, lift 

Fragen - Questions

Answer each question with a complete German sentence!

  1. Woher kommt Kim?

  2. Was tut sie zur Zeit in Deutschland?

  3. Was möchte sie gern machen?

  4. Sind die Läden in Deutschland sonntags geöffnet?

  5. Um wieviel Uhr machen die Läden samstags zu?

  6. Wie fahren Sabine und Kim zum Kaufhaus?

  7. Warum fahren sie nicht mit dem Auto?

  8. Was will Kim kaufen, und für wen?

  9. Was will Sabine sich kaufen?

10. Macht Einkaufen hungrig?  

Fragen & Antworten - Questions and Answers Key

Answer each question with a complete German sentence!

  1. Woher kommt Kim?
  A: Sie kommt aus dem Bundesstaat Illinois. (...kommt aus Chicago.)

  2. Was tut sie zur Zeit in Deutschland?
  A: Sie wohnt als Austauschschülerin bei einer deutschen Familie.

  3. Was möchte sie gern machen?
  A: Sie möchte gern einkaufen gehen.

  4. Sind die Läden in Deutschland sonntags geöffnet?
  A: Nein, die Läden in Deutschland sind sonntags nicht geöffnet.
  A: Nein, die Läden in Deutschland sind sonntags geschlossen.

  5. Um wieviel Uhr machen die Läden samstags zu?
  A: Die Läden machen samstags um 16 Uhr (vier Uhr nachmittags) zu.

  6. Wie fahren Sabine und Kim zum Kaufhaus?
  A: Sie fahren mit der Straßenbahn.

  7. Warum fahren sie nicht mit dem Auto?
  A: Es ist schwer einen Parkplatz zu finden. [difficult to find a parking space]

  8. Was will Kim kaufen, und für wen?
  A: Sie will ein T-shirt für ihren Bruder kaufen. (oder)
  A: Sie will ihrem Bruder ein T-shirt kaufen.

  9. Was will Sabine sich kaufen? [for herself]
  A: Sie will sich ein Paar Jeans kaufen.

10. Macht Einkaufen hungrig?
  A: Ja, Einkaufen macht hungrig!